EOS (EOS) Icon

EOS (EOS)

Preis 2,20 Euro

2,51
USD
5
Rang
+2.95%
% 24 Stunden

2 Mrd.
USD Market Cap
0,000684
Wert in BTC
+3.32%
% 7 Tage

Werbung

Das EOS Team möchte sich als Plattform für dezentralisierte Applikationen (dApps) etablieren und stellt eine ähnliche Lösung, wie es zum Beispiel Ethereum (ETH) oder Cardano (ADA) tun. Von Ethereum (ETH) möchte sich EOS unterscheiden, indem es den Anwendern und Entwicklern eine anwendungsfreundlichere Plattform liefert, auf welcher die Applikationen gebaut werden können. Mit der Erweiterung, dass das EOS System keine Skalierungsprobleme haben will und schnelle und beliebig viele Transaktionen bewerkstelligen kann, hat es weitere Vorteile.

Das Team hinter EOS

Der Gründer von EOS, Dan Larimer, hatte bereits im Vorfeld mit der Kryptowelt zu tun und ist Co-Gründer von Steemit und Bitshares. Vor allem die Entwicklung von Steemit hat ihm wohl den Gedanken eingebracht, ein System und Coin zu entwickeln, der den Prozess vereinfacht, eine dezentralisierte Applikation mit implementierten Smart Contracts zu realisieren. Zusammen mit seinem Partner Brendan Bloomer führt er die Firma Block One, mit dessen Ausrüstung das EOS-Netzwerk ins Leben gerufen wurde.

Hauptmerkmal von EOS

Das Hauptmerkmal von EOS ist es, dass es ein System für Unternehmen liefert, mit dem dezentrale Applikationen auf der Blockchain gebaut werden können, ohne dass enorm viele Kenntnisse in der Entwicklung benötigt werden. Mit der Auslagerung von gewissen Aufgaben ist es möglich Funktionen unkompliziert an EOS auszulagern. Mit einer weiteren Anbindung als Server-Anbieter und dem Service, dass sich EOS um den Erhalt und Pflege der Datenbank kümmert, wird das Rundumsorglos Paket weiter ausgebaut.
Die dApps können komplett in die EOS Infrastruktur integriert und angeknüpft werden. Sicherheitssysteme wie Authentifizierungssysteme oder Speicherung von sensiblen Daten werden den Entwicklern bereits geboten und können schnell integriert werden, was den Entwicklerteams viel Zeit und Geld sparen kann.
Ein weiterer Punkt der EOS Plattform ist, dass Unternehmen kein GAS für Transkationen benötigen, womit diese kostenlos bleiben. Bei Anwendungsfällen, in denen Transaktionen stattfinden, fallen somit keine Gebühren an.

Das EOS System

EOS beruht auf dem Delegated Proof-of-Stake System. Delegated Proof-of-Stake erlaubt es den Investoren demokratisch sogenannte Witnesses (Zeugen) zu wählen, die die neuen Blöcke in die Blockchain aufnehmen und damit die Transaktionen bestätigen. Das heißt, dass der einfache Investor sich nur an Wahlen beteiligen muss, um die Sicherheitzu gewährleisten. Dieses System führt dazu, dass nicht wie etwa beim Proof-of-Work System die Coin-Schürfer (Miner) zu einer großen Gruppe zusammenschließen und die Transaktionen damit nach Belieben verändern und nach Belieben wählen können, womit die Sicherheit der Plattform für seine Kunden vor feindlichen Übergriffen geschützt wird. Wenn die Investoren das Vertrauen in ihre Witnesses verloren haben, können sie diese einfach abwählen und garantieren dadurch die Sicherheit des Systems. Die Witnesses haben dabei den Anreiz ehrlich zu sein, da sie nur dann auch ihre Belohnungen erhalten.
Bis auf die Bestätigung des Systems erfüllt der EOS-Token, also die Coins, keinen bestimmten Zweck. Ist EOS fertiggestellt, soll der Token dann für den Tausch gegen die Tokens benutzt werden, die in den jeweiligen Anwendungen benötigt werden.
Als EOS Wallet kann die bereits bekannte und etablierte MyEtherWallet verwendet werden, da EOS ebenfalls ein ERC-20 Token ist.

Raodmap und Weiterentwicklungen von EOS

Das gesamte EOS Team arbeitet kontinuierlich und erfolgreich an Erweiterungen und Weiterentwicklungen des Systems, so wurde bisher alle versprochenen Projekte in der Roadmap erfolgreich fertiggestellt, was den EOS Preis und den Kurs zu gewissen Präsentationen nach oben getrieben hat und der Coin nicht umsonst so weit Oben steht. Phase 1.0 und 2.0 wurden rechtzeitig fertiggestellt und bilden das solide Grundgerüst für Phase 3.0, welches Ende des ersten Quartals 2018 veröffentlicht werden soll. Phase 3.0 ist dafür gedacht, dass EOS als Plattform und System aus der sogenannten Beta Phase austritt und als funktionierendes System präsentiert werden kann. Das letzte Feature ist hier die unendliche Skalierbarkeit der Plattform.

EOS gelang es, aufgrund seines starken Teams, des innovativen Konzepts und vor allem auch der schnellen und erfolgreichen Weiterentwicklungen am Projekt, sich innerhalb kürzester Zeit in der Top 10 zu positionieren. Was beeindruckt ist die Umsetzung bereits bestehende aber ineffizient laufende Systeme zu adaptieren und für einen innovativen Markt interessant zu machen. Hier soll nicht auf mögliche Anwendungsbereiche in der Zukunft spekuliert, sondern ein anwendungsfreundliches Werkzeug aus dem Boden erschaffen werden. Ob es EOS schafft sich von der Konkurrenz abzuheben und es in den Unternehmerischen Kreisen zu etablieren, wird sich in den nächsten Monaten und Jahren zeigen. Die Basis dafür ist vielversprechend und passend. Weitere Informationen gibt es in der offiziellen EOS Roadmap.


Rangliste


3. Ethereum (ETH)

108,27 Euro (+1.07%)
123,38 USD

4. Bitcoin Cash (BCH)

113,82 Euro (+1.31%)
129,70 USD

EOS (EOS) Icon

5. EOS (EOS)

2,20 Euro (+2.95%)
2,51 USD

6. Stellar (XLM)

0,09 Euro (+1.27%)
0,11 USD

7. Tether (USDT)

0,89 Euro (+0.09%)
1,02 USD
Werbung

Kryptowährungen kannst Du hier kaufen:

EOS bei Handelsplattformen kaufen und traden:

  • Bei Binance kaufen
    • Empfehlung
    • Geprüft
    • Handelsplattform
    • Viele Währungen
    • Kauf nur mit Kryptowährungen
    • Deutsche Sprache
    • EOS Kauf möglich!

  • Bei KuCoin kaufen
    • Geprüft
    • Handelsplattform
    • Viele Währungen
    • Kauf nur mit Kryptowährungen
    • Deutsche Sprache
    • EOS Kauf möglich!

Aktivitäten von EOS

Kursentwicklungen und Prognosen im Dezember 2018
Kursanalyse & Prognose - 24.12.2018


Kursentwicklungen und Prognosen im November 2018
Kursanalyse & Prognose - 20.11.2018


Kursentwicklungen und Prognosen im Oktober 2018
Kursanalyse & Prognose - 11.10.2018


Kursentwicklungen und Prognosen im September 2018
Kursanalyse & Prognose - 04.09.2018



Kursfall der Kryptowährungen Kurse im August 2018
Kursanalyse & Prognose - 09.08.2018















Prognose der Kryptowährungen für Juli 2017
Kursanalyse & Prognose - 01.07.2017


Apps für Kryptowährungen und Kurse
Apps für Kryptowährungen - 30.05.2017