Kursentwicklungen und Prognosen im Januar 2019

Es ist bereits über ein Jahr her, als wir den Bitcoin Preis bei knappen 20.000 USD sahen. Es gab keinen Tag, an dem wir keinen Allzeithoch gesehen haben. Auch die Altcoin Preise sprangen in die Höhe. Doch der Januar 2018 war die Kehrtwende und wir mussten uns jetzt 12 Monate mit fallenden Kursen beglücken.

Das Jahr war nicht einfach und für viele Investoren eine Niederlage, aber auch wir haben verstanden, dass so extreme Kursentwicklungen eine große Korrektur erwarten. Genau das haben wir erlebt und sind aktuell auf einem wieder guten Einstiegslevel für viele Einsteiger, aber auch Käufer, die ihr Portfolio auffrischen möchten.

Bei meiner letzten Prognose im Dezember habe ich auf den Kursfall hingedeutet und mich für einen Einkauf im Januar ausgesprochen. Ein wenig habe ich vor einer Woche eingekauft, aber die aktuelle Situation zeigt weitere negative Tendenzen und Entwicklungen. Doch dazu gleich mehr.


Bitcoin (BTC) Icon

Bitcoin (BTC)

Preis 7166,13 Euro

8 000,98
USD
1
Rang
-0.51%
% 24 Stunden

144 Mrd.
USD Market Cap
1,00
Wert in BTC
-4.88%
% 7 Tage

Kryptowährung Bitcoin 10-Years-Challenge

Den Bitcoin Fall im Jahr 2018 haben nur sehr wenige vermutet, doch die Wiederholungen in den letzten Etappen zeigen eine immer widerkehrende Situation. Die 10-Years-Challenge ist aktuell ein Trend, den man als Spaß auch bei Bitcoin anwenden kann. Nimmt man hier die letzten 10 Jahre mit dem niedrigsten Preis im jeweiligen Jahr, so erhält man folgende (ungefähren) Preise:

  • 2009: 0 USD
  • 2010: 0,003 USD
  • 2011: 1 USD
  • 2012: 13 USD
  • 2013: 100 USD
  • 2014: 340 USD
  • 2015: 200 USD
  • 2016: 450 USD
  • 2017: 750 USD (Max: 19903 USD)
  • 2018: 3212 USD (Max: 17209 USD)
  • 2019 (Januar): 3420 USD

Das ist jetzt keine Festlegung und Garantie, aber die Entwicklung zeigt weiterhin einen großartigen Aufwärtstrend. Natürlich wenn man die gesamte Zeit betrachtet. Doch das ist nur eine Entwicklung der letzten Jahre.

Kryptowährung Kursentwicklungen und Prognose

Aktuell sehe ich noch einen weiteren Abwärtstrend und es scheint so, als würden wir in den nächsten Wochen noch das Minimum aus 2018 unterbieten, bevor es wieder hinauf geht:

Bitcoin Preis Kurs im Januar 2019 Prognose Kryptowährungen Kurse

Im oben angezeigten Bild sieht man deutliche Sprünge. Mal hoch, mal runter, mal konstant. Genau das ist die Beschreibung vom Januar. Der 10.01.2019 war jedoch der heftigste und es gab einen Fall von 4146 USD auf 3688 USD. Das war spürbar und überraschend, aber nicht ungewöhnlich.

Vergleich von Gold und Bitcoin

In den letzten Tagen gab es auch immer wieder interessante Vergleiche mit ähnlichen Kursentwicklungen. Als Beispiel wurden hier Gold Futures und Bitcoin verglichen:


Gold und Bitcoin Vergleich

Nehmen wir einen ähnlichen Verlauf an, so könnte die Entwicklung und Prognose für Bitcoin in den nächsten Monaten und Jahren folgenden Lauf annehmen:

Bitcoin Prognose bis 2021

Doch ob das eintrifft, dass werden wir sehen und sind nur Spekulationen. Falls es so sein wird, haben wir in den aktuellen Wochen ein äußerstes Minimum. Wir werden sehen ;-)





Information

Alle von mir genannten Informationen, Tipps und Prognosen gelten nur zur Veranschaulichung aktueller Trends. Es sind keine Garantien oder Absicherung für Investitionen. Es muss jeder selber entscheiden, was gekauft wird oder welche Produkte/Währungen/Coins sich für eine geeignete Investition lohnen. Verluste oder Fehlinvestitionen können nicht auf meine Prognosen oder Tipps zurückgeführt werden. Handelt immer korrekt und mit bestem Gewissen.

Die zur Verfügung gestellten Inhalte Stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Ebenso sind die Analysen nicht als Aufforderung zum Handel zu verstehen sondern spiegeln nur die Meinung des Autors wieder. Alle Aussagen zu Kryptowährungen und deren eventuelle Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Im Falle, dass Nutzer der Seite aufgrund der Vorstellung von Analysen Handel betreiben, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr. Die öffentlichen und nicht öffentlichen Inhalte der Plattform www.einco.de stellen keine Finanzdienstleistungen im Sinne des Gesetzes über das Kreditwesen und auch keine Wertpapierdienstleistungen im Sinne des Wertpapiergesetzes dar.