Kryptowährung Kurs und Prognose für Mitte April 2018

Die Zuversicht meiner letzten Kryptowährung Prognose von Ende März trifft so langsam ein. Eine Trading Analyse, die zeigt, dass sich ein Muster der vergangenen Jahre wiederholt, könnte sich so langsam anbahnen. Da ich von Mitte April ausgegangen bin, gehe ich jetzt auf die nächste Prognose ein und zeige euch wohin die Entwicklung gehen könnte.
Nun ist es Mitte April und plötzlich steigt der Kurs wieder und wir sehen einen Bitcoin Preis von über 8000 USD! Genauer gesagt ist der Preis auf über 8210 USD gestiegen und es sieht aktuell nicht nach einem fehlerhaften Breakout aus, aber es muss weiterhin mit Vorsicht betrachtet werden. Folgende Ereignisse sind in der Kryptowelt eingetreten:

  • EOS Preis steigt um 50%: Gratis eosDAC Tokens am 15.04.2018
  • Bitcoin Breakout: Über 1000 USD in einer Stunde
  • Die meisten Kryptowährungen Preise erholen sich
  • Aktuelle Kurs Analysen sollten mit Vorsicht betrachtet werden

Bitcoin (BTC) Icon

Bitcoin (BTC)

Preis 7278,86 Euro

8 893,43
USD
1
Rang
-0.38%
% 24 Stunden

151 Mrd.
USD Market Cap
1,00
Wert in BTC
+11.09%
% 7 Tage

Werbung
Werbung

Gestartet ist der positive Trend zunächst mit EOS, bei dem der Preis über 50% zulegte. Meiner Meinung nach aber Zufall, da hier ein bevorstehender eosDAC Airdrop bevorsteht. Man erhält die gleiche Anzahl an eosDAC Token, die man an EOS Token besitzt. Die Bedingung: Man besitzt mindestens 100 EOS Token. Hat man weniger EOS, so muss man nach dem 15.04.2018 einen weiteren Schritt durchführen, um ebenfalls eosDAC Token zu erhalten. Informationen erhält man in einem Newsletter. Selbst ich hatte nicht ganz 100 EOS Token, aber habe hier einmal nachgelegt und besitze nun mehr als die geforderte Summe. Klar, auch ich war hier etwas spät dran und musste für über 6 USD einkaufen, was eigentlich deutlich über dem aktuellen Wert ist. Folgende offizielle Grafik zeigt was man tun muss, um seine gratis eosDAC Token zu erhalten:

eosDAC Gratis Token Anleitung

Kryptowährungen erholen sich und die Preise steigen stark an

Alle anderen Kryptowährungen starteten wiedermal gleichzeitig mit Bitcoin durch. Innerhalb einer Stunde legte der Bitcoin Preis am 12.04.2018 um 1000 USD zu. Ich habe es Live miterlebt und konnte dem nicht so ganz trauen, aber dazu gleich mehr. Schauen wir uns zunächst den aktuellen Kurs Verlauf von Bitcoin an. Ich habe die Trading Analyse von mir mit den eingezeichneten Prognosen so belassen. Vor dem aktuellen Ausbruch am 12.04.2018 erreichten wir jedoch noch nicht die 6000 USD Marke und deshalb kein double Bottom, weshalb ich die aktuelle Situation mit Vorsicht betrachte und auch noch nicht viel nachgekauft habe.

Bitcoin (BTC) Kurs Mitte April 2018 Breakout Preis über 8000 USD


Die zeitliche Abfolge meiner Trading Analyse habe ich beibehalten, damit man den Vergleich zur letzten Trading Analyse von Ende März sieht. Der Bitcoin Kurs verlief seitwärts und bildete ein Dreieck. An dieser stelle möchte ich die Grafik einmal vergrößern. Dieser Bereich zeigt den ganz rechten Bereich kurz nach dem Breakout:

Bitcoin (BTC) Kurs Mitte April 2018 Breakout Preis über 8000 USD


Ob hiermit ein neuer Aufwärtstrend eingeleitet wurde, wird man erst in den nächsten Tagen und Wochen bewerten können. Ich halte mich hier noch bedeckt, da der Sprung ein etwas zu heftiger Ausbruch war und ich dem nicht traue.

Wird der Kurs fallen, so sehe ich das Ziel bei 6000 USD oder sogar bis 5800 USD, bevor wir uns nach oben begeben. Aufgrund dessen, dass die Analyse von Kryptowährungen aktuell unvorhersehbar ist und die gängigen Indikatoren nicht wirklich eintreten, möchte ich mich hiermit nicht festlegen.

Vom Gefühl her sieht es jedoch so aus, als würden wir die Korrektur beendet haben, auch wenn sich der Kurs noch etwas nach unten korrigieren könnte. Meiner Meinung nach werden wir in den folgenden Wochen alle wieder etwas aufatmen können.

Gibt es einen Grund für den Bitcoin Ausbruch?

Viele Fragen mich nach der aktuellen Situation und wie so ein Sprung zustande kommt. Ehrlichgesagt wird diese Frage niemand beantworten können. Aber schauen wir noch einmal zurück auf den verrückten November und Dezember 2017. In diesen Wochen explodierten die Kryptowährungen Kurse und es gab fast täglich Allzeithochs. Das hatte damit zu tun, dass viele neue Investoren in die Kryptowelt eingestiegen sind und das gewisse schnelle Geld gesehen haben. Das ging auch solange gut, bis es zum Einbruch kam, denn ein so extremer Anstieg kann nicht kontinuierlich weitergehen. Es gibt immer Korrekturen, die den Preis bei Kryptowährungen aber auch an offiziellen Börsen begradigen und den waren Wert zeigen.
In den Monaten ist jedoch sehr viel Geld in den Kryptowährungen Markt geflossen und das ist auch sehr gut so, denn für die Entwicklungen in den Projekten wird nun mal Kapital benötigt, was durch die vielen Investitionen geschehen ist. Natürlich sind viele jetzt enttäuscht, die in diesen Wochen eingestiegen sind und zunächst auch die Coins gehalten haben, aber die früher eingestiegen sind, werden alle immernoch im Plus sein, sofern die Coins nicht aus Angst verkauft wurden.

Auch ich musste Ausdauer beweisen und habe im Vergleich zum Dezember 2017 um die 50% einbüßen müssen, aber da ich die meisten Coins halte und nicht „Daytrade“ gehört das zum Geschäft dazu. Da die meisten Projekte in den Kinderschuhen stecken, bin ich weiterhin der Überzeugung, dass wir in den nächsten Monaten und Jahren noch ganz andere Entwicklungen sehen werden. Viele positive, aber natürlich bei einigen Projekten auch negative.





Information

Alle von mir genannten Informationen, Tipps und Prognosen gelten nur zur Veranschaulichung aktueller Trends. Es sind keine Garantien oder Absicherung für Investitionen. Es muss jeder selber entscheiden, was gekauft wird oder welche Produkte/Währungen/Coins sich für eine geeignete Investition lohnen. Verluste oder Fehlinvestitionen können nicht auf meine Prognosen oder Tipps zurückgeführt werden. Handelt immer korrekt und mit bestem Gewissen.

Die zur Verfügung gestellten Inhalte Stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Ebenso sind die Analysen nicht als Aufforderung zum Handel zu verstehen sondern spiegeln nur die Meinung des Autors wieder. Alle Aussagen zu Kryptowährungen und deren eventuelle Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Im Falle, dass Nutzer der Seite aufgrund der Vorstellung von Analysen Handel betreiben, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr. Die öffentlichen und nicht öffentlichen Inhalte der Plattform www.einco.de stellen keine Finanzdienstleistungen im Sinne des Gesetzes über das Kreditwesen und auch keine Wertpapierdienstleistungen im Sinne des Wertpapiergesetzes dar.