Kursentwicklungen und Prognosen im Oktober 2018

Die letzte Kursanalyse von September prognostizierte einen Fall auf bis zu 5800 USD pro Bitcoin. Nun sind einige Wochen vergangen, verschiedene Auf- und Abwärtsbewegungen und noch keinen richtigen Ausbruch. Doch wir befinden uns immer noch im Dreieck (Triangle) der letzten Monate. Was wird demnächst passieren?

Auch ich mache mir meine Gedanken, analysiere die Charts, beobachte verschiedene Kryptowährungen und verfolge News, die entscheidende Indikatoren für signifikante Kursbewegungen in der Kryptowelt liefern. Im Moment ist der Markt durch die fehlende Medienpräsenz und fallenden Kurse nicht außergewöhnlich und es schwankt zwischen fast gleichbleibenden Preise.


Bitcoin (BTC) Icon

Bitcoin (BTC)

Preis 4978,74 Euro

5 644,60
USD
1
Rang
-11.2051%
% 24 Stunden

98 Mrd.
USD Market Cap
1,00
Wert in BTC
-13.0495%
% 7 Tage
Werbung

Bitcoin Preis Prognose 2018 Kryptowährungen Kurse

Zu sehen ist immer noch die Einhaltung der Trendlinien, doch viel Zeit wird nicht mehr bleiben, damit ein entscheidender Bitcoin Aufwärtstrend eintritt und die restlichen Kryptowährungen, wie Ethereum, Ripple, NEM, IOTA oder EOS dem folgen werden.

Warum denke ich das?

Das Problem ist, dass der seitwärts Trend schon ziemlich lange anhält, das Interesse schwindet und das obwohl sehr viele Gute Projekte starke Fortschritte in der Entwicklung vorweisen und präsentieren. Doch es gibt weiterhin ein Grund zur Annahme, dass sich das Ganze ändert. Die Trading Analysen der vergangenen Wochen hätten auch bereits die Schwelle für September und Oktober prognostiziert, doch da die Kryptowelt ziemlich jung und auf längere Zeit unvorhersehbar ist, müssen wir uns auf neue Kursbewegungen einstellen.


Kryptowinter oder Erholung - Die kritische 1-Jahresschwelle

Diese Überschrift ist von einem YouTube Video, welches von einem bekannten Kryptonerd Dr. Julian Hosp stammt und er umfangreiches Wissen über die Blockchains, Kryptowährungen und die Projekte dahinter hat. Klar, er ist auch der Gründer von TenX (PAY) und deshalb sind einige Informationen mit Vorsicht zu genießen, aber in diesem Video wird meiner Meinung nach Interessantes mitgeteilt, was auch mich aufhorchen lässt:


Wer ist Dr. Julian Hosp?

Dr. Julian Hosp ist Autor, Entrepreneur & Leapfrog High Performer. Julian wurde 1986 in Österreich geboren. In seiner Jugend spielte er in Österreich professionellen Basketball und zog dann weiter, um für fast 10 Jahre ein professioneller Kitesurfer zu werden. Dort schrieb er sein erstes Buch mit dem Titel "Kitesurfing Tricktionary". Er hat sein Studium an der medizinischen Universität Innsbruck im Jahr 2011 abgeschlossen, aber nachdem er merkte, wie das Leben in einem Krankenhaus ist, entschied er sich stattdessen, in die Geschäftswelt einzusteigen. Im Jahr 2012 zog Julian nach Hongkong, um seine Geschäftsaktivitäten in Asien auszubauen. Heute ist er nicht nur ein erfolgreicher Autor & Unternehmer, sondern ist zu einem gefragten öffentlichen Redner, Coach und und Social-Media-Stratege für Einzelpersonen und Unternehmen auf der ganzen Welt.


Kursentwicklung im Oktober

Zurück zu den Kursen: Wie oben erwähnt befinden wir uns weiterhin im grünen Bereich und müssen uns noch keine Sorgen machen, doch sobald dieses Dreieck verlassen wird – egal welche Richtung – kann es zu sehr starken Kursschwankungen kommen. Aktuell sehen die Zeichen für einen Abwärtstrend aus: Immer weniger Marktkapitalisierung, weniger Medienpräsenz, viele steigen aus, innovative Neuerungen und Publikationen bleiben weiterhin aus oder befinden sich noch in der Entwicklung. In der näheren Ansicht kann man es deutlich erkennen:

Bitcoin Preis Mitte Oktober 2018 Kryptowährungen Kurse

Sobald die Obere Dreiecks-Linie durchbrochen wird, erleben wir eine sehr starke Korrektur. Da der Markt nicht genau kontrolliert/beaufsichtigt wird, sind solche Schwankungen normal und bringen großen Wale viel Geld ein. Entscheidend ist, wie lange es klappen wird und welche Richtung eingeschlagen wird. Die Beobachtung der letzten Monate zeigt immer weiter einen Abwärtstrend, der Woche für Woche wahrscheinlicher wird

Gibt es Hoffnung für einen starken Aufwärtstrend?

Ja, den gibt es. Schaut man sich die vergangenen Jahre an, so spielten sich immer wieder ähnliche Szenen ab. Das Entscheidende ist, wann der Bitcoin Preis sein Minimum erreicht hat und es eine Kehrtwende gibt. Der Hype von Ende 2015, Mitte 2016 und Ende 2017 kam ebenfalls sehr spontan und ohne große Ankündigungen nach einer längeren Talfahrt und Seitwärtsbewegung. Aktuell ist jedoch viel mehr Bewegung als in den letzten Jahren vorhanden, wodurch wiederholende Ereignisse immer spontaner und unvorhersehbarer werden.







Information

Alle von mir genannten Informationen, Tipps und Prognosen gelten nur zur Veranschaulichung aktueller Trends. Es sind keine Garantien oder Absicherung für Investitionen. Es muss jeder selber entscheiden, was gekauft wird oder welche Produkte/Währungen/Coins sich für eine geeignete Investition lohnen. Verluste oder Fehlinvestitionen können nicht auf meine Prognosen oder Tipps zurückgeführt werden. Handelt immer korrekt und mit bestem Gewissen.

Die zur Verfügung gestellten Inhalte Stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Ebenso sind die Analysen nicht als Aufforderung zum Handel zu verstehen sondern spiegeln nur die Meinung des Autors wieder. Alle Aussagen zu Kryptowährungen und deren eventuelle Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Im Falle, dass Nutzer der Seite aufgrund der Vorstellung von Analysen Handel betreiben, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr. Die öffentlichen und nicht öffentlichen Inhalte der Plattform www.einco.de stellen keine Finanzdienstleistungen im Sinne des Gesetzes über das Kreditwesen und auch keine Wertpapierdienstleistungen im Sinne des Wertpapiergesetzes dar.