Kursfall der Kryptowährungen Kurse im August 2018

Der August 2018 neigt sich der Mitte hinzu und aktuell sehen wir immer noch einen fallende Kryptowährungen Kurse. Auch in der freien Wirtschaft rauschen die Preise (Bsp. Türkische Lira) in den Keller, aber das hat wohl nicht so viel mit Kryptowährungen zu tun. Der Bitcoin Preis lag heute bei knapp über 6000 USD, aber der Support ist stark und verhindert einen stärkeren Fall.

Schauen wir ein Jahr zurück, so hatten wir einen sehr starken August und die Kryptowährungen Kurse stiegen rasant an, bis am 31. August 2017 die China Meldung kam, in der mit einem (wiedermal) Verbot von Kryptowährungen in China gedroht wurde. Das wiederholt sich bereits jährlich und tritt auch so nie ein.

Dieses Jahr gab es bisher keinen so heftigen Run und die ersten Spekulationen eines langen seitwärts Trends wie in 2014-2016 stehen im Raum, doch die Entwicklungen in diesen Jahren waren nicht so schnell, wie es aktuell der Fall ist. Aber es könnte auch aktuell ein Jahr so weitergehen, doch in diesem volatilen Markt nicht sehr wahrscheinlich. Die Prognose für die nächsten Wochen sehen eher seitwärts bis fallend aus bevor es im Oktober und November besser werden könnte. Doch auch hier ist das Ganze mit Vorsicht zu betrachten und der leicht zu manipulierende Markt könnte andere Wege einschlagen. Auch der Fall auf deutlich unter 4800 USD wäre möglich. Aus diesem Grund ist beobachten die aktuell beste Methode. Auf Shorts oder Longs zu setzen ist hier riskant, kann aber im richtigen Zeitpunkt einige Trader zu einem guten Umsatz bringen.


Bitcoin (BTC) Icon

Bitcoin (BTC)

Preis 3109,98 Euro

3 553,37
USD
1
Rang
+1.3471%
% 24 Stunden

62 Mrd.
USD Market Cap
1,00
Wert in BTC
-10.7955%
% 7 Tage
Werbung

Meine Prognosen für den August sehen erstmal noch einen stärkeren Fall, wobei sich der Bitcoin bei 6000 USD halten wird. Anschließend könnte es zu einem kleineren Run kommen und der Markt wird sich etwas erholen. Was danach passiert werden wir sehen und zur späterer Stunde analysieren.

Bitcoin BTC Prognose August 2018 Kryptowährungen Kurse

Was passiert aktuell bei den Kryptowährungen?

Neben Bitcoin ist auch Ethereum mit Platz 2 eine sehr starke Währung und vor allem die Projekte die auf der Ethereum Blockchain basieren entwickeln sich gut. Viele Entwickler sind dazu gekommen und ICO´s sammeln hauptsächlich Geld über Ethereum, um die Projekte zu finanzieren. Und hier ist wohlmöglich einer der Gründe: Viele ICO´s lassen sich schnell noch die Ether auszahlen, um bei einem noch stärkeren Preisfall die Investitionen zu stabilisieren. Das heißt, dass das Angebot aktuell steigt, aber die Nachfrage nicht da ist, wodurch der Ethereum Preis ordentlich an Wert verliert. Aktuell noch über 350 USD, aber die Prognosen sehen eher den Trend auf unter 300 USD. Gleiches gilt für viele andere Währungen.

Wie sieht mein Portfolio aus?

Ganz ehrlich? Überhaupt nicht mehr gut! Aktuell ist mein Portfolio bei genau +/- Null und ja, das fühlt sich natürlich nicht so gut an, wenn man an Ende 2017 zurückdenkt. Ich werde zudem immer wieder gefragt, ob es das Ende war und ob ich verkaufen würde oder es sogar tue, aber ich sehe mich als Optimist und keinen Pessimisten.

Warum verkaufe ich nicht?

Die Frage, warum ich nicht verkaufe, kann ich leicht beantworten: Ich trade schon, aber die meisten Währungen halte ich einfach und auch hier möchte man mit so viel Gewinn raus gehen, wie es nur geht und am besten keine Steuern zahlen. Da ich gegen September 2017, wegen des starken Falls aller Kryptowährungen aufgrund der China News, noch einiges nachgekauft habe, ist mein Jahr noch nicht rum und schaut man sich aktuell die Kryptowährungen Kurse an, so möchte niemand verkaufen, denn einen Verlust erhält man, wenn man mit Verlust verkauft. Die Gefahr, dass es weiter runter geht besteht, aber dieses Risiko nehme ich in Kauf.

Werden die Kryptowährungen Kurse steigen?

Wie gesagt, ich bin Optimist und auch wenn es aktuell nicht danach aussieht, stehen die Chancen ziemlich gut. Für die großen Fische ist der Zeitpunkt für neue Investitionen gut, auch wenn viele die 5100 USD oder sogar 4800 USD bei Bitcoin sehen möchten. Es schenit jedoch so, als wäre die aktuelle Situation sehr stabil und der Markt mit den vielen Investoren versuchen diesen Preis zu halten. Selbst die Medien berichten aktuell nicht so viel und der Google Trend ist in einem Low, aber der Preis bleibt relativ stabil. Somit dürfte das Interesse nicht viel weiter fallen.

Was bereitet mir Sorgen?

Aktuell ist der Bitcoin Preis am schwanken. Der Kurs steigt auf über 7000 USD oder sogar hin und wieder auf über 8000 USD, aber die Altcoins wie Ripple, IOTA, NEM, EOS oder Ethereum beharren fast auf dem Kurs oder steigen nur um ein paar Prozentpunkte. Genau das verursacht bei vielen und auch bei mir ein immer niedrigeren Wert des Portfolios. Der Bitcoin Preis hält sich über 6000 USD, aber die Altcoins fallen viel weiter. Als Beispiel nehme ich IOTA im Vergleich zu Bitcoin. Nehmen wir einmal den 13. Juli 2018: Der Bitcoin Preis lag hier ebenfalls bei knapp über 6000 USD und der IOTA Preis bei 0,93 USD. Das gleiche Beispiel nur am heutigen Tag, den 09. August 2018: Der Bitcoin Preis liegt bei knapp über 6000 USD und der IOTA Preis nur noch bei 0,59 USD mit einer fallenden Tendenz.

Was werde ich tun?

Die aktuelle Situation ist nicht einfach und ich schaue mir das Kryptowährungen Spektakel an, doch die Korrektur nach unten besteht, wodurch die Altcoins noch weiter fallen werden. Für viele die Möglichkeit nachzukaufen und auch ich beobachte gespannt. Welche Kryptowährungen? Ethereum Classic, NEM, EOS, Ethereum, IOTA und auch endlich mal wieder den Bitcoin. Bei IOTA haben die aktuellen internen Streitigkeiten und den Wegfall einer großen Partnerschaft für stärkere Kursfälle gesorgt, aber ich bin zuversichtlich, dass (irgendwann) die Projekte durchstarten und auch die Preise in die Höhe getrieben werden. Meine Prognosen der letzten Wochen sind auf die lange Sicht nicht eingetreten, aber für Daytrading haben diese mir auf jeden Fall immens geholfen.

Warum Kryptowährungen nachkaufen?

Aktuell kann man es niemanden empfehlen, außer man möchte neu einsteigen, so hat man die Möglichkeit günstig einzukaufen. Zunächst heißt es jedoch beobachten, aber irgendwann kommt der nächste Bull Run und die Preise werden steigen. Mit irgendwann würde ich sogar die nächsten zwei bis vier Wochen anvisieren, denn einen weiteren Fall nach unten würde dem Image noch mehr Schaden. Verluste treten ein, immer mehr Investoren verkaufen, die Medien berichten weniger und das Interesse schwindet. Somit besteht eine deutlich geringere Nachfrage.

ABER: Ich glaube weiterhin an die Technologie. Seien es Blockchains, Tangles, dApps, Smart Contracts oder schnelle Transaktionen, denn all diese Neuerungen sind wichtig für die IT und die Zukunft, womit viele Projekte neues bewirken werden. Nicht alle, aber es wird Platzhirsche geben, die wir in 15 Jahren immer noch sehen werden. Aus diesem Grund sehe ich weiterhin großes Potential, aber wie wir es auch alle gemerkt haben steckt auch ein gewisses Risiko mit drin.

Werbung




Information

Alle von mir genannten Informationen, Tipps und Prognosen gelten nur zur Veranschaulichung aktueller Trends. Es sind keine Garantien oder Absicherung für Investitionen. Es muss jeder selber entscheiden, was gekauft wird oder welche Produkte/Währungen/Coins sich für eine geeignete Investition lohnen. Verluste oder Fehlinvestitionen können nicht auf meine Prognosen oder Tipps zurückgeführt werden. Handelt immer korrekt und mit bestem Gewissen.

Die zur Verfügung gestellten Inhalte Stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Ebenso sind die Analysen nicht als Aufforderung zum Handel zu verstehen sondern spiegeln nur die Meinung des Autors wieder. Alle Aussagen zu Kryptowährungen und deren eventuelle Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Im Falle, dass Nutzer der Seite aufgrund der Vorstellung von Analysen Handel betreiben, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr. Die öffentlichen und nicht öffentlichen Inhalte der Plattform www.einco.de stellen keine Finanzdienstleistungen im Sinne des Gesetzes über das Kreditwesen und auch keine Wertpapierdienstleistungen im Sinne des Wertpapiergesetzes dar.