Qtum (QTUM) Icon

Qtum (QTUM)

Preis 1,86 Euro

2,10
USD
30
Rang
-2.37%
% 24 Stunden

2 Mil.
USD Market Cap
0,000533
Wert in BTC
+8.38%
% 7 Tage

Werbung

Qtum (QTUM) wurde als Hybrid aus Bitcoin und Ethereum entwickelt. Kurz gefasst ist der Plan die beiden Währungen zu einem Netzwerk, welches die Stärken beider Systeme miteinander kombiniert und damit deren Anwendungsbereich vergrößert, zu kombinieren. Diese Idee ist somit vor allem für die Geschäftswelt interessent.
Dafür wurde die Bitcoin Blockchain kopiert und leicht modifiziert. Proof of Work wurde durch Proof of Stake ersetzt. Der Blockchain des Bitcoins wurde dann zu guter Letzt das Ethereum-Protokoll aufgesetzt. Dadurch wurden die Smart Contracts von Ethereum auf die stabile Bitcoin-Blockchain übertragen und das Qtum Projekt hat das geschafft, was viele Probleme in der Kryptowelt lösen kann.

Welche Herausforderungen will Qtum lösen?

Aufgrund der Blockchain Unterschiede von Ethereum und Bitcoin, möchte das Team hinter Qtum die Technologie der Blockchain von Bitcoin in leicht modifiziert Version übernehmen und diese dem Ethereum Protokoll hinzufügen. Der Grund für diese Kombination liegt darin, dass Qtum nur dann auch die künftigen Entwicklungen des Bitcoin übernehmen kann, wenn das Bitcoin System mit dem Grundsystem kompatibel ist. Andersfalls gehen die Vorteile der Bitcoin Blockchain verloren.
Die Verbindung zwischen Bitcoin und Ethereum zu bauen und dadurch diese verschiedenartigen Systeme miteinander interagieren zu lassen ist hochkomplex und passiert mithilfe einer weiteren Schnittstelle zwischen beiden Systemen. Diese sogenannte Account Abstraction Layer (AAL) ist eine Art Übersetzer beider Systeme und ermöglicht die Kommunikation der beiden Systeme. Damit wurde eine Möglichkeit entwickelt, dass beide Netzwerke ohne Modifikationen verknüpft wurden.
Qtum, das von der in Singapur sitzenden Qtum Foundation ins Leben gerufen wurde, ist außerdem das erste Projekt, welches die Smart Contracts benutzen möchte, um Smartphones den Zugang zu dezentralisierten Apps zu verschaffen. Qtum präsentiert sich damit als technologisch sehr fortgeschrittener Coin und bereits funktionierende und sich bewährte Systeme effektiv verknüpft. Mithilfe der Simple Payment Verification wird Qtum es allen Smarten Geräten, die ans Internet angeschlossen sind, mit dem Qtum Netzwerk zu verbinden und zu interagieren. Während das Team von Iota an dem Tangle tüftelt, will Qtum die vorhandenen Systeme nutzen um hier die Aktuelle Stärke dieser zu nutzen.

Raodmap und anstehende Neuerungen von Qtum

Als die erste Proof of Stake Plattform, kurz PoS, hatte Qtum im März 2017 einen erfolgreichen Start. Seitdem hat das Team hinter Qtum erfolgreich daran gearbeitet, die digitale Infrastruktur auszubauen und weiterzuentwickeln. Die aktualisierte Roadmap für 2018 sieht vielversprechend aus. Mit der Qtum X86 Virtual Machine will Qtum in der Kürze eine Aktualisierung bringen, womit Entwickler mit sehr verbreiteten Programmiersprachen auf der Blockchain Apps entwickeln können. Das würde das Projekt und den dahinterstehenden Coin für eine breite Masse von kleineren Programmieren, die noch nicht seit Beginn an der Blockchain arbeiten, attraktiv machen.
Das Team und der dahinterstehende CEO, Patrick Dai, hat nach dem anfänglichen Versuch seine Vergangenheit in der Crypo-Welt zu verheimlichen, eingestanden, dass er an der Gründung der Kryptowährung BitBay beteiligt war, die sich als Mittel erwiesen hat, um durch unlautere Mittel das Geld der Investoren zu kommen. Nach Dai‘s eigener Aussage ist er sofort aus dem Projekt ausgestiegen, nachdem er von den Hintergründen erfahren hat. Ob und inwieweit er selbst von dem Scam profitiert hat, ist nicht abschließend zu sagen.
Hinter Qtum steht ein erfahrenes Team mit vielen jungen Programmieren, wie unter anderem Jordan Earls, der bereits an vielen Projekten in der Kryptowelt mitgewirkt hat. Zudem gibt es eine vielzahl an Investoren des Coins, die bereits seit Veröffentlichung des Whitepapers ihre Unterstützung zugesagt haben. Die Investoren sind zum Beispiel Anthony Di Iorio (Gründer von Ethereum und Gründer von JaxxWallet), Chen Weixing (Gründer von Kuaidi), und Jeremy Gardner (Mitgründer von Augur).
Qtum bezeichnet sich selber als Blockchain 3.0 System,welches als dezentrales Internet angesehen wird. Während Projekte wie Cardano, Neo, EOS und Andere auf bewährte Technologien beharren und lediglich die eigenen Projekte an den Mann bringen möchte, will Qtum die bereits etablierten und erfolgreichen Coins, Bitcoin und Ethereum, mit einem weiten Entwicklungsstand, breit ausgebauter Infrastruktur, einem funktionieren Ecosystem und großer öffentlicher Anerkennung, miteinander verbinden und die die Stärke beider Plattformen und Protokolle nutzen.

Rangliste


28. TrueUSD (TUSD)

0,90 Euro (+0.18%)
1,02 USD

29. Holo (HOT)

0,00 Euro (-4.78%)
0,00 USD

Qtum (QTUM) Icon

30. Qtum (QTUM)

1,86 Euro (-2.37%)
2,10 USD

31. OmiseGO (OMG)

1,16 Euro (-0.65%)
1,31 USD

32. Basic Attention Token (BAT)

0,12 Euro (-0.8%)
0,14 USD
Werbung

Qtum bei folgenden Anbietern kaufen:

Qtum bei Handelsplattformen kaufen und traden:

  • Bei Binance kaufen
    • Empfehlung
    • Geprüft
    • Handelsplattform
    • Viele Währungen
    • Kauf nur mit Kryptowährungen
    • Deutsche Sprache

  • Bei KuCoin kaufen
    • Geprüft
    • Handelsplattform
    • Viele Währungen
    • Kauf nur mit Kryptowährungen
    • Deutsche Sprache

Aktivitäten von Qtum

Kursentwicklungen und Prognosen im Januar 2019
Kursanalyse & Prognose - 31.01.2019


Kursentwicklungen und Prognosen im Dezember 2018
Kursanalyse & Prognose - 24.12.2018


Kursentwicklungen und Prognosen im November 2018
Kursanalyse & Prognose - 20.11.2018


Kursentwicklungen und Prognosen im Oktober 2018
Kursanalyse & Prognose - 11.10.2018


Kursentwicklungen und Prognosen im September 2018
Kursanalyse & Prognose - 04.09.2018



Kursfall der Kryptowährungen Kurse im August 2018
Kursanalyse & Prognose - 09.08.2018














Lisk, Qtum und Stratis als erfolgreiche Kryptowährung
Lohnende Kryptowährungen für eine Investition - 18.11.2017




Prognose der Kryptowährungen für Juli 2017
Kursanalyse & Prognose - 01.07.2017


Apps für Kryptowährungen und Kurse
Apps für Kryptowährungen - 30.05.2017